Stadtkapelle Erbach ändert Satzung und wählt neue Vereinsführung

Nach dem Ausscheiden von Matthias Volz und Michael Hepp kümmert sich künftig Michael Schnalzger um die Öffentlichkeitsarbeit

Die Stadtkapelle Erbach hat sich am vergangenen Wochenende zur diesjährigen Hauptversammlung getroffen. Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte der Verantwortliche für den Wirtschaftsbetrieb des Vereins, Michael Bucher, die Mitglieder. Bucher trat an die Stelle von Matthias Volz, der krankheitsbedingt passen musste. Musikalische Unterstützung gab es für ihn vonseiten eines Ensembles unter der Leitung von Dirigent Wolfgang Gebhart.

Zunächst blickte Bucher auf das vergangene Jahr zurück, das für den Verein zwar arbeitssam aber auch erfolgreich gewesen ist. Auch seine Vorstands-Kollegen lobten in den folgenden Berichten die Mitglieder für deren Auftritte und Engagement. Positiv sei dabei aufgefallen, dass der Verein sehr um die Jugendarbeit bemüht war und sogar eine neue Gruppe ins Leben gerufen hat: eine Blockflötengruppe, welche die erste Stufe zu Blasmusik darstelle. Im Januar starteten acht Schüler in den Blockflötenunterricht. Alle Mitglieder waren und seien immer noch mit viel Freude und Einsatz bei der Sache. Ende 2016 bestand der Verein aus 438 Mitgliedern, davon sind 45 aktive und 25 in der Jugendkapelle. Der allgemein bekannte Abwärtstrend konnte hier gedämmt werden.

Neben der Stärkung der Jugendarbeit liegen im kommenden Jahr weitere Schwerpunkte des Vereins auf Änderungen im Abrechnungsmodus beim Stadtfest Erbach, auf weiteren Optimierungen von Arbeitsabläufen bei vereinseigenen Veranstaltungen und auch auf der Modernisierung des Musikerheims (insbesondere der dortigen Küche). Ferner sollte die Zusammenarbeit zwischen der städtischen Musikschule und dem Musikverein durch Gesprächsrunden weiter intensiviert werden.

Während bei den Finanzen des Vereins alles „im grünen Bereich“ sei wünsche sich Dirigent Wolfgang Gebhart eine aktivere Teilnahme der Musiker bei den gemeinsamen Proben. Durch die sich stetig ändernde personelle Besetzung kam es in der Vergangenheit öfters vor, dass ständig wiederholt werden musste.

Dank der positiv stimmenden Berichte, konnte anschließend Bürgermeister Achim Gaus nach seinem Dank für die Vereinsarbeit, eine einstimmige Entlastung des kompletten Vorstandes vorweisen.

Im Rahmen dieser Hauptversammlung wurde eine Satzungsänderung hinsichtlich dem Mindestalter von passiven Mitgliedern vorge-stellt, welche von der Versammlung einstimmig verabschiedet wurde. Fördernde Mitglieder können damit nun auch Kinder und Jugendliche werden. Es folgte der Auftritt des Wahlleiters Paul Junginger und dessen Beisitzer Heinz Looser und Richard Schütz zu den anstehenden Wahlen. Durch das Ausscheiden aus dem Vorstand von Matthias Volz und Michael Hepp ging nun die Nachfolge an Michael Schnalzger (Öffentlichkeitsarbeit) und Jolanda Stenzhorn (Orchesterbetrieb, bisher Jugendleitung). Das Amt im Bereich Verwaltung übernimmt Tanja Stetter, wohin Christine Vogel (bisher Verwaltung) den neu geschaffenen Posten Organisation übernimmt. Das Vorstandsgremium wurde damit auf sechs Personen erweitert. Als Jugendleitung wurden Simone Junginger und Wolfgang Schütz in ihren Ämtern bestätigt. Der Bereich Wirtschaftsbetrieb fällt weiterhin Michael Bucher zu und um die Finanzen kümmert sich Martina Schönle. Beide sind bis 2018 gewählt.

Schwäbische Zeitung | Klaus Pasedag | 21.03.2017


Musikverein Erbach

Ein breiteres Fundament der Vereinsarbeit verspricht sich der Musikverein "Stadtkapelle" Erbach mit der Erweiterung von fünf auf sechs Vorstandmitgliedern. Dazu wurde bei der Jahreshauptversammlung am Wochenende das Amt "Organisation" geschaffen, das die bisherige Leiterin "Verwaltung" Christine Vogel übernimmt. Mit dem Ausscheiden von Matthias Volz und Michael Hepp gab es weitere Änderungen. Michael Schnalzger wurde auf dei Position für die Öffentlichkeitsarbeit gewählt, Jolanda Stenzhorn übernimmt den Bereich Orchesterbetrieb, Tanja Stetter wird für die Verwaltung zuständig sein. Martina Schönle (Finanzen) und Michael Bucher (Wirtschaftsbetrieb) sind noch bis 2018 gewält. Die Jugendleitung mit Simone Junginger und Wolfgang Schütz wurde bestätigt. Diese Jahr wird die Zusammenarbeit mit der städtischen Musikschule die Jugendarbeit forciert. Mit der Neugründung einer Blockflötengruppe zeigt sich ein Erfolg. Schwerpunkt dieses Jahr ist die Modernisierung des Musikerheims, besonders die Küche. Ende 2016 bestand der Verein aus 438 Mitgliedern. Davon spielen in der Kapelle 45 Aktive und in der Jugendkapelle Erbach / Dellmensingen fühlen sich 25 Jungmusikanten wohl.

Südwest Presse | Franz Glogger | 24.03.2017

 

Sponsoren

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und unsere Anhängersponsoren.

Auftritte / Termine

25.11.2017
Herbstkonzert

16.12.2017
Stubenmusik

24.12.2017
Weihnachtskonzert

weitere Termine

Stammtisch

01.12.2017

weitere Termine

Altkleidersammlung

07.04.2018

weitere Infos

Jugendkapelle

25.11.2017
Herbstkonzert Erbach

weitere Termine