Stadtkapelle hat Nachwuchssorgen

Wie viele Vereine befindet sich auch die Stadtkapelle Erbach im Wandel. „Ich bin bestürzt, dass es im Verlauf immer weniger passive Mitglieder werden“, sagte Vorsitzender Elmar Looser bei der Hauptversammlung. Er sprach einen Appell an die anwesenden Mitglieder aus, sich um neue Musiker zu bemühen. Momentan zählt die Kapelle 468 Mitglieder, 2012 waren es noch 486.

In der Tat sei der Vorstand darum bemüht, die Finanzen nach vorne zu treiben. Denn mit 4500Euro hat die Stadtkapelle Erbach im vergangenen Jahr ein großes Minus in ihrer Bilanz. Eine Altkleidersammlung sei für April in Planung. „Das ist erst mal ein Versuch. Wenn sich das rentiert, werden wir das sicher nochmal machen. Um die Vereinskasse zu füllen“, sagte Looser.

Kassierin Martina Schönle zog vor allem die steigenden Zahlen der Ehrenmitglieder, sowie die damit auch einhergehenden sinkenden Mitgliedsbeiträge als Grund heran. Einen größeren Verlust sah der Vorstand ebenfalls im Erbacher Brasstag im vergangenen März, bei dem lediglich 120 zahlende Gäste kamen; die Kosten für die eingeladene Brassband Oberschwaben-Allgäu also nicht gedeckt werden konnten. „Der Brasstag wird 2014 und in den nächsten Jahren wohl entfallen“, zog Looser daraus die Konsequenz. Eine weitere finanzielle Belastung stellte der Umbau des Musikerheims dar, der jedoch deutlich weniger zu Buche schlug, als erwartet. Vor allem durch erbrachte Eigenleistungen und einem Zuschuss der Stadt von 2998 Euro konnten hier über 15000 Euro eingespart werden.

Doch es gab auch viel Positives zu berichten. So waren die Dirigentinnen der Kapelle mit den Leistungen der Musiker zufrieden. Höhepunkt stellte das Wertungsspiel beim Kreismusikfest in Dächingen dar. „Jetzt ist es wichtig, den nächsten Schritt zu gehen und unseren Klang weiter zu optimieren“, sagte Dirigentin Simone Schuster. Sie forderte in ihrem Jahresbericht die Anschaffung einzelner neuer Instrumente. „Hier wird sich mit Sicherheit etwas tun“, versprach Looser. Auch Jugendleiterin Simone Junginger schaute auf ein gutes Jahr zurück, betonte jedoch auch die nötige
Werbung um neue junge Musiker.

Die Vorstandschaft schlug eine Satzungsänderung vor, der am Freitag mehrheitlich zugestimmt wurde. Die Änderung sieht vor, dass es ab sofort keine satzungsgemäße Ehrenmitgliedschaft für Mitglieder ab dem 70. Lebensjahr und mit mehr als 25 Jahren Mitgliedschaft mehr geben wird. „Für die jetzigen Ehrenmitglieder ändert sich dadurch nichts. Und Ehrungen wird es weiterhin geben“, argumentierte Looser.

Schwäbische Zeitung | Selina Ehrenfeld | 08.03.2014


 

Sponsoren

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und unsere Anhängersponsoren.

Auftritte / Termine

25.11.2017
Herbstkonzert

16.12.2017
Stubenmusik

24.12.2017
Weihnachtskonzert

weitere Termine

Stammtisch

01.12.2017

weitere Termine

Altkleidersammlung

07.04.2018

weitere Infos

Jugendkapelle

25.11.2017
Herbstkonzert Erbach

weitere Termine