Musik mit neuem Vorstand und Dirigentem

Ob im Solo oder als ganze Kapelle: Der Musikverein Erbach begeisterte bei seinem Jahreskonzert am Wochenende mit großer Bandbreite.

Von Australien bis Oregon, von Ragtime bis zu einem Marsch: "Unsere Akteure haben die unterschiedlichsten Stile für Sie vorbereitet." Vorstandsmitglied Matthias Volz versprach am samstag den Gästen des Musikvereins Erbach ein abwechslungsreiches Jahreskonzert. 280 Besucher waren in die Erlenbachhalle gekommen. Selbstbewusst eröffnete das Vororchester den Abend mit dem "Coconut Song". Und liefert geradezu sinnbildlich mit "Start your Energy" der nachfolgenden Jungend- und Aktiven-Kapelle eine Steilvorlage. Donnernder Applaus verabschiedete die Jüngsten. Von da an ging es, wie Volz er versprochen hatte, querbeet über den Globus und die Richtungen der Musik. Etwa schwärmerisch mit der "Serenade für Michel" und furios trommelnd beim Filmhit "Teenage Mutant Ninja Turtle" bei der Jugendkapelle Erbach / Dellmensingen. Und klar ausgerichtet in dem populären Marsch "The Washington Post" bei den Aktiven. Es folgten das große Epos über die Geschichte und Landschaft des US-Bundesstates "Oregon", zwischendurch ein getragener "St.-Thomas-Choral" und ein temperamentvolles "Spanish Fever". Die Großen überzeugten mit feinem Spiel und heimsten ein ums andere Mal Beifall ein. Gefreut haben dürfte das die neue Führung der Stadtkapelle. Sowohl für das Vorstandsquintett Matthias Volz, Michael Hepp, Michael Bucher, Martina Schönle und Christine Vogel als auch für Dirigent Wolfgang Gebhart war es das erste Jahreskozert. "Jetzt fehlt  uns nur noch ein Jugenddirigent", sagt Volz. Die Stelleninhaberin Sabrina Mayer erwartet Nachwuchs.

Für 40 Jahre aktives Spielen wurde Franz Parockinger geehrt, für 20 Jahre Christine Vogel. Michael Hepp bekam die erstmals verliehene Vereins-Fördermedaille in Bronze für 10 Jahre Ehrenamt.

D1-Lehrgänge haben bestanden: Daniel Bündgens, Elisa Hepp, Steffen Kottmann, Ines Olschewski, Tabea Simon.

SWP | Franz Glogger | 23.11.2015


450 Zuhörer kommen zum Herbstkonzert

Erbacher Musiker zeigen gekonnt ihr Zusammenspiel - Mitglieder werden geehrt

Die Stadtkapelle Erbach spielte im alljährlichen Herbstkonzert am Samstag in der Erlenbachhalle unter neuem Dirigenten erstklassige Blasmusik. Das gut besuchte Konzert begeisterte die knapp 450 Zuschauer, die nachfolgenden Spenden sprachen für sich. Die rund 45 Musiker, die unter der Leitung von Wolfgang Gebhart - selbst studierter Musiker und Musiklehrer - harmonierten wunderbar asl gemeinsames Orchester und es wurde viel WErt auf das Zusammenspiel gelegt.

Den Anfang machten das Vororchester Erbach und die Jugendkapelle Erbach / Dellmensingen unter dem Dirigat von Tobias Kneer und Timo Nittka, die eindrucksvoll zeigten, dass für talentierten Nachwuchs reichlich gesorgt wird. Vor allem der Spider-Rag, ein Solostück für Altsaxophon, steckte das Publikum regelrecht an. Nach der PAuse eröffneten die aktiven Musiker mit einer Overtüre von Frank Erickson, die "Overture Jubiloso", und hatten somit die Zuschauer souverän in der Hand. "Die Melodie und die Lyrik standen in diesem Konzert deutlich im Vordergrund", antwortete Gebhart auf die Frage, was ihm besonders wichtig sei. Mit dem darauffolgenden Marsch "The Washington Post" und dem Stück "Oregon" leiteten sie geschickt in die Ehrungen langjähriger Mitglieder über.

Anschließend erreichte die Konzertstimmung im Raum mit "Spanish Fever" ihren Höhepunkt. Das Stück, in dem die Schlagzeuger eine tragende Rolle mit Kastagnetten spielten, wurde optisch mit Sombreros untermalt. In dem Stück "Ross Roy" spielte Johanna Looser am Altsaxophon gekonnt ein ruhiges Solo. Insgesamt hielt Gebhart gut die Balance zwischen den imposanten und ruhigeren Arragements, die alle der Oberstufe angehörten.

"Mit dem Konzert bin ich sehr zufrieden“, so Gebhart am Ende der Darbietung, „es wurde umgesetzt, was wir geprobt hatten und meine Erwartungen wurden durchaus erfüllt. Ich freue mich schon auf weitere Konzerte mit dem Musikverein Stadtkapelle Erbach."

Geehrt wurden: Franz Parokinger, Tuba, für das 40 jährige Jubiläum, Christine Vogel, Querflöte, für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft, Michael Hepp, Trompete, für 10 Jahre Mitglied in der Vorstandsschaft.

Schwäbische Zeitung | Marielle Appenzeller | 23.11.2015

Sponsoren

Herzlichen Dank an unsere Sponsoren und unsere Anhängersponsoren.

Auftritte / Termine

25.11.2017
Herbstkonzert

16.12.2017
Stubenmusik

24.12.2017
Weihnachtskonzert

weitere Termine

Stammtisch

01.12.2017

weitere Termine

Altkleidersammlung

07.04.2018

weitere Infos

Jugendkapelle

25.11.2017
Herbstkonzert Erbach

weitere Termine